CZ DE

V současné době neprovádíme extrakce v narkóze z důvodu právních problémů s pronájmem operačních sálů.

Velice se omlouváme.

Über Litomyšl

Die Stadt Litomyšl liegt in einem breiten Tal, ca. 380 über dem Meeresspiegel, am Flüsschen Loučna, einem linken Nebenfluss der Elbe, das ca. 12km südöstlich der Stadt, nahe der europäischen Wasserscheide. entspringt Zur Jahrtausendwende zählte Litomyšl etwa 10 350 Einwohner. Das Stadtwappen ziert eine silberne Lilie im roten Feld, zurückgehend auf den Prämostratenserorden. Litomyšl wurde erstmals zu Beginn des 12. Jahrhunderts vom Chronisten Cosmas erwähnt, im Jahr 981 habe sich hier ein Burg befunden, die im Besitz der Slawnikiden gewesen ist. 1259 hat Litomyšl das Stadtrecht erhalten.

Über Litomyšl
Über Litomyšl

Im Jahr 1567 gelangte die Herrschaft Litomyšl, die damals eine der größten des Landes war, in den Besitz von Vratislav von Pernštejn, der hier ein Jahr später mit der Errichtung eines Renaissanceschlosses begonnen hat. Es zählt zu den schönsten Renaissancebauten überhaupt, u.a. auch dank der prächtigen Sgraffito-Verzierungen. 1999 wurde das Schlossareal in das Verzeichnis des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Besonders beeindruckend sind das klassizistische Schlosstheater und die im Schlosskeller angesiedelte Ausstellung mit Skulpturen von Olbram Zoubek.

De gesamte Stadt wird von der Piaristenkirche und dem Kolleg sowie den Klostergärten aus dem 18. Jahrhundert dominiert. Vratislavs Enkelin, Frebonie von Pernštejn, hat 1640 den Piaristenorden hierher gebracht und ließ für ihn eine Kirche, ein Kolleg, eine Grundschule und ein Gymnasium bauen. Später kam noch ein philosophisches Institut hinzu, an dem z.B. J.E. Purkyně oder František Matouš Klácel studiert haben. Am Gymnasium hat auch Alois Jirásek gelehrt, an den ein von Vincenc Makovsky gestaltetes Denkmal erinnert.

Über Litomyšl
Über Litomyšl

Vielen Menschen finden den lang gestreckten Hauptplatz mit den charakteristischen Arkaden besonders einnehmend. Der Hauptplatz ist Mittelpunkt des urbanen Lebens, es finden sich hier viele architektonisch interessante Häuser, und in vielen lebten bedeutende Persönlichkeiten wie Alois Jirásek, Božena Němcová, Čestmír Jeřábek, Julius Mařák, Tereza Nováková u.v.a.. Im unteren Teil des Platzes finden wir das Denkmal Bedřich Smetanas, zu dessen Ehren hier jährlich das Festival Smetanova Litomyšl veranstaltet wird (www.smetanovalitomysl.cz). Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Mariensäule mit der Statue des Hl. Václav und des Hl. Jan Nepomuk. Weitere mit der Stadt Litomyšl verbundene Persönlichkeiten sind Jan Neruda oder Magdaléna Dobromila Rettigová.

Einen Besuch wert sind sicherlich auch das Portmoneum - Museum von Josef Váchal, das Smetana-Haus, das Volkshaus , die im Neorenaissancestil erbaute Pädagogische Akademie, die Kirche der Kreuzerhöhung samt Propstei oder der Toulovec Platz mit der Kirche Versendung der Hl. Apostel. Neben den historischen Denkmälern finden wir in Litomyšl auch hervorragende Architektur des 20. Jahrhunderts.

DentDream © 2007-2019
Tvorba webu